einBRUCH bruchWERK rückSCHAU

einBRUCH bruchSTÜCK rückSCHAU – eine Video-Projektion, 05. – 09.11.2021

auf das ehem. Haus Bachrach, Marktstraße 5, Schwalenberg


Konzept und Zeichnungen: Meike Lothmann

Ausführung: Daniel Gugitsch, Essen

Die Außenfassade des ehemaligen Hauses der jüdischen Familie Bachrach wurde an fünf Abenden zu einem lebendigen Objekt, das die Geschehnisse der Reichspogromnacht des 9. auf den 10. November 1938 an diesem Ort in assoziativer Weise widergespiegelt. Willy Drüke gehörte damals als kleines Kind zu den Augenzeugen und berichtet 2008 in „Schwalenberg – eine Chronik, von K. Eckart“ über das erschütternde Erlebnis. Dies war der Ausgangspunkt für das Videoprojekt.

Galerie Haus Bachrach

Filmstills aus einBRUCH bruchSTÜCK rückSCHAU, 2021

Pressebericht